Was ist Private Equity? 

Private Equity ist eine Kapitalbeteiligung an einem Unternehmen. Das Konzept Private Equity ist eine Kapitalunterstützung auf eine befristete Zeit.

Viele mittelständische Unternehmen sind nicht an der Börse notiert. Diese Beteiligungen sind daher nicht an den Börsen tätig sondern sind eine Geldanlage in "normale" Unternehmen. Sie agieren im direkten Kontakt mit den Unternehmen. Eine Beteiligung an diesen Unternehmen ist also nicht ohne weiteres möglich.  Spekulative Effekte wie Kursblasen an den Börsen spielen daher für Private Equity keine Rolle.

"Private Equity wächst sehr viel schneller als Public Equity", sagt Stephan Illenberger, Deutschland-Chef der französischen Axa Private Equity.

Versicherungen, Pensionsfonds, kapitalkräftige Stiftungen und reiche Privatleute suchen verzweifelt eine Geldanlage, die mehr Rendite abwirft als Aktien und Anleihen. Bei den Firmenjägern sind sie fündig geworden. Im Amerika verdienten sie im vergangenen Jahr 26,7 Prozent Rendite, ganze 20 Prozentpunkte mehr als am Aktienmarkt.

Private Equity: Beteiligungen an nichtbörsennotierten Unternehmen

Privates Beteiligungskapital, auch bekannt als Private Equity, ist das von privaten und institutionellen Anlegern beschaffte Beteiligungskapital meist nicht börslich gehandelten Unternehmen.

Rund 200 Milliarden Euro haben deutsche Anleger den Private-Equity-Firmen im vergangenen Jahr anvertraut. "Steigen die Zinsen und fallen die Aktienkurse, werden noch mehr Gelder in alternative Anlagen fließen", erwartet Michael Rhein, verantwortlich für das Produktmanagement in der Deutschen Bank.

Das in Deutschland investierte Private-Equity-Kapital betrug 2002 noch 6,9 Milliarden Euro. 2004 waren es bereits 22,5 Milliarden Euro. Der Anstieg ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass der Verkauf von Beteiligungen an Unternehmen seit kurzem gesetzlich steuerfrei ist. Wir arbeiten eng mit Experten für Private Equity zusammen um die beste Rendite für Sie zu herauszuholen. 

Index für die 50 größten Private Equity-Unternehmen: LPX50

Vergleich: LPX50 schlägt DAX und Dow Jones

Der LPX 50-Index schlägt DAX und Dow Jones

Bei vielen Unternehmen rennen die Private Equity-Unternehmen offene Türen ein. Konzerne wie Siemens, Eon oder die Deutsche Bahn sind mit den ausländischen Investoren seit Jahren bestens im Geschäft. Die Konzernstrategen beschränken Ihre Aufgaben auf die Gebiete, auf denen Sie Experten sind und geben deshalb zahlreiche Randsparten an Private Equity Gesellschaften ab.

Mehr zum Thema:

 


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf ...
Thema: Private Equity: Beteiligungen an nichtbörsennotierten Unternehmen
Anrede  Herr  Frau
Name*
Telefon
eMail*
 
Nachricht*)
 * Pflichtfelder

Kostenlose Beratung

Nehmen Sie unter 0561/700430 Kontakt mit uns auf!
05665/1838359
Rufen Sie einfach an oder senden Sie uns jetzt eine Nachricht.


Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückruf-
service. Namen und Telefonnummer eintragen
und schon klingelt Ihr Telefon!




Kundenlogin